Die ausführlichen Beschriebe zu den meisten Schluchten der Schweiz sind im Format PDF verfügbar und werden laufend aktualisiert.

Die Schluchten sind alphabetisch sortiert. Verwenden sie bei Bedarf die Filtersuche, oder finden sie die Schlucht in der Karte.

Sie haben die Möglichkeit, zu jeder Schlucht ihre eigenen Tourenberichte zu schreiben. Bitte melden sie sich dafür an. Vielen Dank, dass sie ihr Wissen über die aktuelle Situation in den Schluchten der Schweiz teilen.

Beschreibung

Grandioses Naturerlebnis wie in einer Urwaldschlucht.

Canyoning Führer

Titel Nummer
Canyoning-Touren Schweiz (Andreas Brunner / Frédéric Bétrisey, 2001) 011

Beschriebe und Topo zum Herunterladen

Deutsch Français Italiano English Topo
011 DE - Isorno inferiore 011 FR - Isorno inferiore 011 IT - Isorno inferiore Keine Datei vorhanden Keine Datei vorhanden

Letzte Aktualisierung

19.06.2010

Textverfasser

Andreas Brunner und Frédéric Bétrisey

Tourenberichte

Hier können sie ihren eigenen Tourenbericht schreiben, wenn sie sich angemeldet haben.
Tourenberichte werden geladen...

Beschreibung

Die Schlucht ist eine eigentliche Kerbe in der Landschaft: An einigen Stellen ist sie 80 Meter tief – bei zwei Metern Breite. Der Fluss bildet zwar kein einziges Becken, trotzdem ist es nicht ratsam, bei hohem Wasserstand einzusteigen. Zahlreiche Abseilmanöver im Wasser sind nämlich sehr nass und einige Passagen äusserst eng. Sehr schöne Atmosphäre in einem abenteuerlichen Canyon.

Canyoning Führer

Titel Nummer
Canyoning-Touren Schweiz (Andreas Brunner / Frédéric Bétrisey, 2001) 029

Beschriebe und Topo zum Herunterladen

Deutsch Français Italiano English Topo
029 DE - Jolibach 029 FR - Jolibach 029 IT - Jolibach Keine Datei vorhanden Keine Datei vorhanden

Letzte Aktualisierung

25.08.2013

Textverfasser

Andreas Brunner und Frédéric Bétrisey

Tourenberichte

Hier können sie ihren eigenen Tourenbericht schreiben, wenn sie sich angemeldet haben.
Tourenberichte werden geladen...

Beschreibung

Schöner alpiner Canyon, welcher mit vielen kleineren Rutschen zu Beginn und sehr schönen Abseilstellen am Ende aufwartet.
Dazwischen sind leider einige längere Laufpassagen, trotzdem ist die Tour sehr lohnenswert.
C max: 25m

Beschriebe und Topo zum Herunterladen

Deutsch Français Italiano English Topo
Keine Datei vorhanden Keine Datei vorhanden Keine Datei vorhanden Keine Datei vorhanden Keine Datei vorhanden

Letzte Aktualisierung

05.09.2016

Textverfasser

Matthias Holzinger

Tourenberichte

Hier können sie ihren eigenen Tourenbericht schreiben, wenn sie sich angemeldet haben.
Tourenberichte werden geladen...

Beschreibung

Dieser kurze und permanent eingeschnittene Abseilcanyon präsentiert sich mit schön ausgewaschenen und griffigen Kalkfelsen. Ausserdem ist das Wasser meistens glasklar. Wer springen und rutschen hasst, aber ein begeisterter Alpinist mit Canyoningerfahrung ist, findet hier ein schönes Bijou.

Canyoning Führer

Titel Nummer
Canyoning-Touren Schweiz (Andreas Brunner / Frédéric Bétrisey, 2001) 005

Beschriebe und Topo zum Herunterladen

Deutsch Français Italiano English Topo
005 DE - Kleine Melchaa 005 FR - Kleine Melchaa 005 IT - Kleine Melchaa Keine Datei vorhanden Keine Datei vorhanden

Letzte Aktualisierung

19.06.2010

Textverfasser

Andreas Brunner und Frédéric Bétrisey

Tourenberichte

Hier können sie ihren eigenen Tourenbericht schreiben, wenn sie sich angemeldet haben.
Tourenberichte werden geladen...

Beschreibung

Aus dem ganzen östlichen Bodenseeraum strömen die Schluchtengänger ins Dornbirner Hinterland. Die Vielfältigkeit an landschaftlichen Eindrücken überrascht. Zudem kommen auch die Luftakrobaten und Hosenbodenrutscher auf ihre Rechnung. Allerdings bedingt das milchige Wasser stets eine genaue vorherige Erkundung der Pools.

Canyoning Führer

Titel Nummer
Canyoning-Touren Schweiz 2 (Franz Baumgartner / Andreas Brunner / Daniel Zimmermann, 2010) 114

Beschriebe und Topo zum Herunterladen

Deutsch Français Italiano English Topo
114 DE - Kobelache bei Dornbirn Keine Datei vorhanden Keine Datei vorhanden Keine Datei vorhanden Keine Datei vorhanden

Letzte Aktualisierung

19.06.2010

Textverfasser

Andreas Brunner

Tourenberichte

Hier können sie ihren eigenen Tourenbericht schreiben, wenn sie sich angemeldet haben.
Tourenberichte werden geladen...

Beschreibung

Kleiner Canyon in schieferigem Kalk. Die ganze Tour hat alles, was man von einem richtigen Canyon erwartet kann, im zweiten Teil steigen allerdings die technischen Schwierigkeiten an.

Canyoning Führer

Titel Nummer
Canyoning-Touren Schweiz (Andreas Brunner / Frédéric Bétrisey, 2001) 027

Beschriebe und Topo zum Herunterladen

Deutsch Français Italiano English Topo
027 DE - La Raspille 027 FR - La Raspille 027 IT - La Raspille Keine Datei vorhanden Keine Datei vorhanden

Letzte Aktualisierung

19.06.2010

Textverfasser

Andreas Brunner und Frédéric Bétrisey

Tourenberichte

Hier können sie ihren eigenen Tourenbericht schreiben, wenn sie sich angemeldet haben.
Tourenberichte werden geladen...

Beschreibung

Dieser Gewässerabschnitt darf gemäss Fischereiverordnung des Kanton Bern vom 16.07.-31.10. begangen werden.

Typischer Eigercanyon. Wenig tief eingeschnitten.

Einstieg auf: 2160 m

Ausstieg auf: 1700 m

Längste Abseilstelle: ? m.

Beschriebe und Topo zum Herunterladen

Deutsch Français Italiano English Topo
Keine Datei vorhanden Keine Datei vorhanden Keine Datei vorhanden Keine Datei vorhanden Keine Datei vorhanden

Letzte Aktualisierung

08.01.2020

Tourenberichte

Hier können sie ihren eigenen Tourenbericht schreiben, wenn sie sich angemeldet haben.
Tourenberichte werden geladen...

Beschreibung

Dieser Gewässerabschnitt darf gemäss Fischereiverordnung des Kanton Bern vom 16.07.-31.10. begangen werden.

180 m hoher Wasserfall, unterteilt in 4 Abseilstrecken: 55m rd, 10m rg, 75m rg, 50m rg.

Einstieg auf: 2030 m

Ausstieg auf: 1570 m

Längste Abseilstelle: 80 m.

Beschriebe und Topo zum Herunterladen

Deutsch Français Italiano English Topo
Keine Datei vorhanden Keine Datei vorhanden Keine Datei vorhanden Keine Datei vorhanden Keine Datei vorhanden

Letzte Aktualisierung

08.01.2020

Tourenberichte

Hier können sie ihren eigenen Tourenbericht schreiben, wenn sie sich angemeldet haben.
Tourenberichte werden geladen...

Beschreibung

Diese Gewässerabschnitte sind gemäss der Fischereiverordnung (FiV) des Kanton Bern seit dem 01.01.2020 mit einem generellen ganzjährigen Verbot für die Ausübung von Wassersportaktivitäten belegt. Begehung ganzjährig vorboten.

Beschriebe und Topo zum Herunterladen

Deutsch Français Italiano English Topo
Keine Datei vorhanden Keine Datei vorhanden Keine Datei vorhanden Keine Datei vorhanden Keine Datei vorhanden

Letzte Aktualisierung

07.01.2020

Tourenberichte

Hier können sie ihren eigenen Tourenbericht schreiben, wenn sie sich angemeldet haben.
Tourenberichte werden geladen...

Beschreibung

Dieser Gewässerabschnitt darf gemäss Fischereiverordnung des Kanton Bern vom 01.07.-31.10. begangen werden.

Überraschend hübscher Abseilcanyon mit 10 Abseilstellen.

Einstieg auf: 1025 m

Ausstieg auf: 897 m

Längste Abseilstelle: 32 m.

1. C4 rd, 1 P

2. C12 rd, 1P

3. C 8 rg, 1 P

4. C5 rg, 1 P

5. C25 rg, 2 P

6. C7 rg, 2 P

7. C32 rd, 3 P

8. C6 rg, 1P

9. C15 rd mit Mc 3m, 2 P oder C15 rg, 1 P (!Baumstamm mit Stein!)

10. C5 rg, 1P

Beschriebe und Topo zum Herunterladen

Deutsch Français Italiano English Topo
Keine Datei vorhanden Keine Datei vorhanden Keine Datei vorhanden Keine Datei vorhanden Keine Datei vorhanden

Letzte Aktualisierung

13.01.2020

Tourenberichte

Hier können sie ihren eigenen Tourenbericht schreiben, wenn sie sich angemeldet haben.
Tourenberichte werden geladen...

Beschreibung

Sehr luftiger Abseilcanyon. Der Schlussfall hat eine totale Höhe von 150m.
Leider ist das eigentliche Highlight der 150m hohe Schlussfall auch etwas brüchig, weshalb der Start RG an einem Baum stattfindet und der Zwischenstand nicht im Wasser, sondern etwas seitlich versetzt nach RG gebohrt wurde.
Je nach Wind wird man aber trotzdem gut geduscht, da sich die Wasserfahne bis zu 40m horizontal verschieben kann.
Cmax: 110m

Beschriebe und Topo zum Herunterladen

Deutsch Français Italiano English Topo
Keine Datei vorhanden Keine Datei vorhanden Keine Datei vorhanden Keine Datei vorhanden Keine Datei vorhanden

Letzte Aktualisierung

04.09.2017

Textverfasser

Matthias Holzinger

Tourenberichte

Hier können sie ihren eigenen Tourenbericht schreiben, wenn sie sich angemeldet haben.
Tourenberichte werden geladen...

Beschreibung

Lohnende, meist schwach eingeschnittene Schlucht mit schönen Passagen. Die Schlucht gliedert sich in 3 Teile, die auch einzeln begangen werden können.

Teil 1: Einstieg 743'750 / 193'465, 2115 m, 10 Abseilstellen, längste Abseilstelle 14m, 1 Std.

Teil 2: Einstieg 743'635 / 192'905, 2003 m,  9 Abseilstellen, längste Abseilstelle 12m, 1 Std.

Teil 3: Einstieg 743'595 / 192'425, 1880 m, 25 Abseilstellen, längste Abseilstelle 14m, 2,5 Std.

Ausstieg: 743'505 / 191'660; 1570 m

Beschriebe und Topo zum Herunterladen

Deutsch Français Italiano English Topo
Keine Datei vorhanden Keine Datei vorhanden Keine Datei vorhanden Keine Datei vorhanden Keine Datei vorhanden

Letzte Aktualisierung

05.09.2016

Tourenberichte

Hier können sie ihren eigenen Tourenbericht schreiben, wenn sie sich angemeldet haben.
Tourenberichte werden geladen...

Beschreibung

Schöne Gletscherschlucht in einer lieblichen alpinen Landschaft. Etliche sehr schöne Einzelstellen mit Naturbrücken und schön ausgeschliffenem Fels. Dazwischen Gehpassagen mit zahlreichen Ausstiegsmöglichkeiten. Solange noch Schnee am Ringelspitz liegt steigt der Wasserstand je nach Lufttemperatur im Tagesverlauf an. Übernachtung in der Ringelspitzhütte bietet sich ideal an.

Einstieg:  746'505 / 194'125, 2370 m

Ausstieg: 747'680 / 192'555, 1920 m

Ca. 20 Abseilstellen, längste Abseilstelle 20m

Beschriebe und Topo zum Herunterladen

Deutsch Français Italiano English Topo
Keine Datei vorhanden Keine Datei vorhanden Keine Datei vorhanden Keine Datei vorhanden Keine Datei vorhanden

Letzte Aktualisierung

05.09.2016

Tourenberichte

Hier können sie ihren eigenen Tourenbericht schreiben, wenn sie sich angemeldet haben.
Tourenberichte werden geladen...

Beschreibung

Schneller Canyoninggenuss wird hier nicht geboten. Wer hingegen bereit ist, ein halbes Dutzend Stunden eine lange, monumentale Schlucht zu durchstreifen, wird mit einem Erlebnis der seltenen Art belohnt: Während dem Abstieg gesellen sich immer mehr Instrumente zum Konzert zusammen, und es hört mit einem tosenden Fortissimo schlagartig auf.

Canyoning Führer

Titel Nummer
Canyoning-Touren Schweiz 2 (Franz Baumgartner / Andreas Brunner / Daniel Zimmermann, 2010) 408

Beschriebe und Topo zum Herunterladen

Deutsch Français Italiano English Topo
408 DE - Lesciüna / Val Pontirone Keine Datei vorhanden Keine Datei vorhanden Keine Datei vorhanden Keine Datei vorhanden

Letzte Aktualisierung

19.06.2010

Textverfasser

Andreas Brunner

Tourenberichte

Hier können sie ihren eigenen Tourenbericht schreiben, wenn sie sich angemeldet haben.
Tourenberichte werden geladen...

Beschreibung

Die Linthschlucht gräbt sich ganz hinten im Ziggerschlitz tief in den harten Fels. Sie entwässert den Dreizack Clariden, Tödi, Bifertenstock mit ihren Gletschern.

Unzählige Wasserfassungen und Stauseeen oberhalb der Linthschlucht ermöglichen erst eine Begehung. Ohne die Wasserfassungen würde sonst viel zu viel Wasser durch die Schlucht donnern.

Ideale Jahreszeit ist nach einem trocknen Herbst im November-Dezember oder vor der Schneeschmelze im März-April.

Trotz Niedrigwasser ist die Schlucht immer noch sehr anspruchsvoll. V5A5V

Cmax = 35m

Während der Schneeschmelze und nach Gewittern mit Geschiebetrieb muss mit Schwallwasser gerechnet werden!

Beschriebe und Topo zum Herunterladen

Deutsch Français Italiano English Topo
Keine Datei vorhanden Keine Datei vorhanden Keine Datei vorhanden Keine Datei vorhanden Keine Datei vorhanden

Letzte Aktualisierung

05.06.2018

Textverfasser

Matthias Holzinger

Tourenberichte

Hier können sie ihren eigenen Tourenbericht schreiben, wenn sie sich angemeldet haben.
Tourenberichte werden geladen...

Beschreibung

Dieser Gewässerabschnitt darf gemäss Fischereiverordnung des Kanton Bern vom 16.07.-31.12. begangen werden.

Abseilcanyon mit einzelnen hübschen Stellen und schönem Schlusswasserfall.

Einstieg auf: 1130 m

Ausstieg auf: 830 m

Längste Abseilstelle: ca. 50 m.

Beschriebe und Topo zum Herunterladen

Deutsch Français Italiano English Topo
Keine Datei vorhanden Keine Datei vorhanden Keine Datei vorhanden Keine Datei vorhanden Keine Datei vorhanden

Letzte Aktualisierung

08.01.2020

Tourenberichte

Hier können sie ihren eigenen Tourenbericht schreiben, wenn sie sich angemeldet haben.
Tourenberichte werden geladen...

Canyoning Führer

Titel Nummer
GRand Canyons (Timo Stammwitz, 2010) 4.1

Beschriebe und Topo zum Herunterladen

Deutsch Français Italiano English Topo
Keine Datei vorhanden Keine Datei vorhanden Keine Datei vorhanden Keine Datei vorhanden Keine Datei vorhanden

Tourenberichte

Hier können sie ihren eigenen Tourenbericht schreiben, wenn sie sich angemeldet haben.
Tourenberichte werden geladen...

Beschreibung

Die Massaschlucht ist eine ungeheuer intensive, lange Tour mit grossartigen „Sandstränden“, Becken voll kristallklaren Wassers, ausgewaschenem Fels und zerfetzten Baumstämmen. Die Massaschlucht wurde vom Geologen Labhart in den sechsiger Jahren erstmals erforscht. Nach einem Typ von Florian Schnarf wurde die Massaschlucht 1983 durch die Bergführer Gebrüder Kimmig auf ihrer ganzen Länge erstmals begangen und fürs Canyoning eingerichtet. Eine Begehung weckt den Forschergeist: Durchgänge und Verankerungen müssen selber gefunden werden. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um sich so sicher und schnell wie möglich durch das Labyrinth riesiger Blocke zu bewegen oder, wenn man die späleologischste Variante - unmittelbar dem Wasser entlang - wählt, um Siphons und Wassertöpfe zu überqueren, manchmal in völliger Dunkelheit, ohne dass man eingeklemmt wird oder in einer Sackgasse endet.

Unbedingt vor dem Einstieg Informationen bei den Kraftwerkbetreibern einholen und den Anweisungen folge leisten! Information Massaschlucht: Tel. 0041 (0)27 921 65 25.

Die Standplätze wurden am 20.05.2017 durch den Alpincenter Belalp saniert, und auf der rechten Seite der Kathedrale wurden 2 zusätzliche Zwischenstände im Abstand von 16 m angebracht.

Canyoning Führer

Titel Nummer
Canyoning-Touren Schweiz (Andreas Brunner / Frédéric Bétrisey, 2001) 030

Beschriebe und Topo zum Herunterladen

Deutsch Français Italiano English Topo
030 DE - Massaschlucht 030 FR - Massaschlucht 030 IT - Massaschlucht Keine Datei vorhanden Keine Datei vorhanden

Letzte Aktualisierung

23.05.2017

Textverfasser

Andreas Brunner und Frédéric Bétrisey

Tourenberichte

Hier können sie ihren eigenen Tourenbericht schreiben, wenn sie sich angemeldet haben.
Tourenberichte werden geladen...

Beschreibung

Dieser Gewässerabschnitt darf gemäss Fischereiverordnung des Kanton Bern vom 16.04.-31.10. begangen werden.

Serie von Wasserfällen. Wenig eingeschnitten.

Einstieg auf: 748 m

Ausstieg auf: ca. 620 m

Längste Abseilstelle: 50 m.

 

Beschriebe und Topo zum Herunterladen

Deutsch Français Italiano English Topo
Keine Datei vorhanden Keine Datei vorhanden Keine Datei vorhanden Keine Datei vorhanden Keine Datei vorhanden

Letzte Aktualisierung

09.01.2020

Tourenberichte

Hier können sie ihren eigenen Tourenbericht schreiben, wenn sie sich angemeldet haben.
Tourenberichte werden geladen...

Beschreibung

Dieser Gewässerabschnitt darf gemäss Fischereiverordnung des Kanton Bern vom 16.07.-31.10. begangen werden.

Schöner Abseilcanyon mit eindrücklichem 130 m - Wasserfall.

Einstieg auf: 1100 m

Ausstieg auf: 900 m

Längste Abseilstelle: 70 m.

Beschriebe und Topo zum Herunterladen

Deutsch Français Italiano English Topo
Keine Datei vorhanden Keine Datei vorhanden Keine Datei vorhanden Keine Datei vorhanden Keine Datei vorhanden

Letzte Aktualisierung

08.01.2020

Tourenberichte

Hier können sie ihren eigenen Tourenbericht schreiben, wenn sie sich angemeldet haben.
Tourenberichte werden geladen...
Canyons by eirWeb